FAQ - Häufig gestellte Fragen

Können die Daten aus einem vorhandenen System übernommen werden?

Selbstverständlich ist dies grundsätzlich möglich. Es gibt zwar einige Systeme, die versuchen einen Datenexport (u.E. rechtswidrig, denn die Daten gehören schließlich Ihnen!) abzublocken, die Übernahme der vorhandenen Daten sollte aber bis auf ganz wenige Ausnahmen trotzdem gelingen.

KKmandant verfügt über leistungsfähige Import- und Export-Funktionen und unterstützt die Vorgänge mit sinnvollen Assistenten. Es können Import- und Export-Regeln definiert und gespeichert werden, so dass bei noch nicht perfekten Ergebnissen der Vorgang unter Korrektur nur des noch nicht zufriedenstellenden Punktes schnell und einfach wiederholt werden kann.

Die Datenübernahme kann durch Sie selbst, Ihren EDV-Fachmann oder durch uns im Wege der Dienstleistung erbracht werden.

Wir verfügen über umfangreiche Erfahrungen zur Datenübernahme aus praktisch allen marktrelevanten Systemen. Bei vielen Ausgangssystemen werden Sie überrascht sein, zu wie niedrigen Kosten im Vergleich zu unseren Mitbewerbern wir diese Dienstleistung durch die Leistungsfähigkeit der Import- und Export-Funktionen für Sie erbringen können. In einer Reihe anderer Systeme sind die Daten soweit zersplittert, dass der Aufwand für die Übernahme durchaus nennenswert ist. Bitte setzen Sie sich telefonisch mit unserem Herrn Kopplin in Verbindung.

Unter welchem Betriebssystem läuft KKmandant?

KKmandant läuft unter Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Windows 8 sowie unter den gewerblichen Microsoft Server-Betriebssystemen ab Server 2003 bis laufend in allen Editionen ab SBS aufwärts.

Bitte beachten Sie auch untenstehende Hinweise zu weiterer erforderlicher Software.

Benötige ich für mehrere Arbeitsplätze einen Server und/oder ein Netzwerk-Betriebssystem?

KKmandant ist immer netzwerkfähig, die Art des Netzwerkes spielt dabei für das System selbst keine Rolle. Lediglich unter dem Gesichtspunkt der Arbeitsgeschwindigkeit empfehlen wir bei mehreren Arbeitsplätzen den Einsatz eines dezidierten Servers und eines Netzwerk-Betriebssystems. Bis zu 3 Arbeitsplätzen sind jedoch nach den vorliegenden Erfahrungen auch in einem peer-to-peer-Netzwerk bei entsprechend leistungsfähigen Rechnern keine Beeinträchtigungen zu erwarten.

Welche Mindestanforderungen gelten an die Hardware?

Arbeitsplatzrechner müssen zumindest mit einem Pentium IV Prozessor und 1 GB RAM  ausgestattet sein, mehr wäre natürlich im Interesse einer guten Arbeitsgeschwindigkeit besser.

Ferner muss jeder Arbeitsplatzrechner mit einem CD-Laufwerk ausgestattet sein und es müssen mindestens 2 GB freier Festplattenspeicher zur Verfügung stehen.

Welche weitere Software benötige ich?

Für die Datenablage benötigt KKmandant zwingend einen Microsoft SQL Server. Unterstützt werden die Versionen  Microsoft SQL-Server 2005 SP3, 2008, 2008 R2 oder 2012 in der Edition Express, Workgroup, Standard oder Enterprise

Um alle Funktionalitäten von KKmandant nutzen zu können, muss auf jedem Arbeitsplatz ferner folgende Software verfügbar sein:

  • Outlook 2003 oder neuer
  • Word 2003 oder neuer
  • Excel 2003 oder neuer